Filed under Allgemein

Neue Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Es ändert sich einiges zum 25. Mai 2018: Für Websites von Unternehmen innerhalb der EU gilt ab diesem Zeitpunkt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Welche Grundsätze im Datenschutz von nun an gelten und welche Maßnahmen für Websites notwendig sind, erfahren Sie im Folgenden.

Grundsätze

  • Verfügbarkeit: Jeder Benutzer einer Website hat das Recht zu erfahren, welche Daten von ihm gespeichert werden.
  • Nachvollziehbarkeit: Der Betreiber einer Website muss jederzeit nachweisen können, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden.
  • Einwilligung: Personen, deren Daten gespeichert werden, müssen aktiv in die Speicherung ihrer Daten einwilligen.
  • Transparenz: Der Anbieter muss auf seiner Website eine verständliche Formulierung anbieten, wie Daten von Nutzern verarbeitet werden.
  • Übertragbarkeit: Die Übergabe von Daten an Dritte muss auf Wunsch reibungslos funktionieren. Dies gilt beispielsweise bei einem Anbieterwechsel.
  • Korrektur und Löschung: Jeder Nutzer hat das Recht, dass falsch gespeicherte Daten korrigiert werden und kann verlangen, dass seine Daten gelöscht werden. Dies gilt auch auch nach vorheriger Einwilligung zur Speicherung.

Notwendige Maßnahmen für Websites

Als Internetagentur bieten wir die Überprüfung von Websites an, ob diese den neuen Datenschutzbestimmungen entsprechen. Auf die die anschließende Konfiguration und Erweiterung des Internetauftritts übernehmen wir gerne.

  • Grundsätzliche Prüfung der Website: Welche Daten werden zu welchen Zwecken erhoben und verarbeitet? Wie lange werden diese gespeichert?
  • SSL-Verschlüsselung: Sichere Datenübermittlung (z.B. bei Kontaktformularen auf der Website)
  • Cookies: Grundsätzlich sollten möglichst keine Cookies verwendet werden, wenn diese nicht notwendig sind, wie dies beispielsweise bei einem Shopsystem der Fall ist. Die Ausnahme stellen generell technisch notwendige SessionID-Cookies dar. Ansonsten dürfen Cookies fortan nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers verwendet werden.
  • Separate Datenschutzerklärung auf der Website (zusätzlich zum Impressum): Die Datenschutzerklärung muss Informationen zum Datenschutz je nach Datennutzung enthalten, ggf. mit Benennung eines Datenschutzbeauftragten. Dazu zählen der Umgang mit personenbezogenen Daten, die Zugriffsdatenerhebung durch den Webspace-Provider (Server-Logfiles), die evtl. Nutzung einer Statistikfunktion (z.B. Google Analytics oder Piwik), Kontaktmöglichkeiten (z.B. Kontaktformular), Kommentarfunktion und Beiträge auf Blogs, Newsletter, Informationen zur Einbindung von Diensten/Inhalten Dritter (YouTube, Google Maps, Grafiken), Cookies: Speicherung und Speicherdauer, Registrierfunktion auf Websites, Social Plugins (z.B. Facebook, Google Plus, Twitter) und Google-AdSense-Werbung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Überprüfung Ihres Webauftritts interessiert sind.

Gerne erstellen wir ein Angebot für die notwendige Konfiguration und die Anpassung Ihrer Website.

15 Jahre Wikipedia

Frei zugängliche Informationen, schnell verfügbares Wissen und eine Aktualität, mit der ein gedrucktes Lexikon niemals mithalten könnte: Durch Wikipedia, die freie Online-Enzyklopädie, ist dies zu einer Selbstverständlichkeit geworden, wie man es sich zuvor nie hätte vorstellen können. In den vergangenen 15 Jahren hat sich der Gedanke des Web 2.0, des Mitmach-Internets, weit verbreitet und man kann Wikipedia, welche seit genau 15 Jahren besteht, tatsächlich als Vorreiterin dieser Entwicklung bezeichnen.

Tatsächlich spielen traditionelle, gedruckte Lexika heute eine viel geringere Rolle als noch vor einem Jahrzehnt. Mit mehr als 37 Millionen Beiträgen, die in knapp 300 Sprachen verfügbar sind, bietet allein Wikipedia als digitales Nachschlagewerk eine zeitgemäße Alternative. Durch die Mitarbeit unzähliger Freiwilliger ist zwar ein hohes Maß an gegenseitiger inhaltlicher Kontrolle gewährleistet, dennoch reicht auch heute Wikipedia in puncto Verlässlichkeit noch nicht an gedruckte Standardwerke heran. In wissenschaftlichen Arbeiten ist es nach wie vor unüblich, Wikipedia-Artikel als Quelle zu nutzen. Kurzes Informieren ja, aber verbindliches Zitieren von Fakten nein. Somit macht der entscheidende Vorteil von Wikipedia als Mitmach-Nachschlagewerk zugleich einen Nachteil aus: Jeder kann mitmachen, jeder kann Inhalte ändern. Durch die große und erfahrene Community geschieht dies zwar in einem kontrollierten Rahmen, aber kein Verlag, kein einzelner wissenschaftlicher Autor steht mit seinem Namen für die Korrektheit und Neutralität der Angaben.

Das wirkliche Erfolgsrezept jedoch liegt bei Wikipedia gerade darin, dass es gleichermaßen einfach ist, mitzumachen und mitzulesen. Die Zahl der Internetnutzer in den Entwicklungsländern explodiert derzeit, somit wird auch die Zahl der Wikipedia-Nutzer und -Mitarbeiter weiter steigen. Wissen wird auf diese Weise weiter transportiert, vermehrt und immer mehr Menschen zugänglich gemacht. In diesem Sinne: Alles Gute und weiterhin viel Erfolg, Wikipedia!

WordPress –
das erfolgreichste Publishing-System der Welt

 

Für die meisten Kunden ist es heute selbstverständlich, die Inhalte ihrer Website selbst aktualisieren zu können. Als Content Management Systeme kommen bei webvisio hierfür sowohl WordPress als auch TYPO3 CMS zum Einsatz.

WordPress zeichnet sich vor allem durch seine Benutzerfreundlichkeit aus. WordPress als CMS einzusetzen, bedeutet, dem Kunden ein benutzerfreundliches, auch auf mobilen Endgeräten – bis hin zum Smartphone – bedienbares System bereitzustellen. Auch wenn der Funktionsumfang verglichen mit dem mächtigeren TYPO3 CMS in Bezug auf sehr umfangreiche Firmenwebsites geringer ist, so schätzen alle Kunden die Übersichtlichkeit und intuitive Bedienung. WordPress ist schnell erlernbar, der Kunde kann mühelos – wie in einem Textbearbeitungsprogramm – Inhalte einfügen, tauschen oder entfernen.

Websites, die mit WordPress laufen, sind schlank und leichtgewichtig. Daher schätzen Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo WordPress-Sites, was sich wiederum auf die Suchmaschinenfreundlichkeit der gesamten Site auswirkt.WordPress stellt auch keine allzu hohen Anforderungen an das Webhosting-Paket des Kunden, da es problemlos auf nahezu allen gängigen Hosting-Paketen läuft, die über PHP und MySQL verfügen.

Durch Erweiterungen (Plugins) lässt sich der Funktionsumfang einer WordPress-Website nahezu beliebig erweitern: Shopsystem, Forum, interner Kundenbereich oder Newsletter-Funktion stellen kein Problem dar.

WordPress ist nicht nur zukunftssicher und stabil, sondern auch Open Source-Software, d.h. es fallen keinerlei Lizenzkosten für die Benutzung des Systems an. Auf diese Weise konnte sich WordPress als „State of the Art“-CMS etablieren – die Zahl der weltweiten Installationen ist weiterhin stark steigend.

Als WordPress-Agentur setzt webvisio voll auf dieses Content Management System. Wir bieten Websites, Wartung und Backups in WordPress an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

WordPress-Logo

Corporate Design und Markenidentität

Ansprechend gestaltete Printprodukte (z.B. Geschäftsbriefe, Flyer oder Plakate) und die digitale Präsentation (z.B. der Internetauftritt) sind die Visitenkarte eines Unternehmens. Das individuelle Logo stellt dabei das Fundament der visuellen Kommunikation dar. Aber warum gibt es eigentlich Design-Richlinien für Unternehmen und warum sollte ein Logo immer in gleicher Weise eingesetzt werden?

Jedes Unternehmen hat seine eigene Identität. Diese Identität kann gesteuert werden. Der Aufbau eines Corporate Design als standardisierte Basis mit einheitlicher Logobenutzung, Typografie und Farbgebung macht daher aus vielen Gründen Sinn. Die visuelle Identität drückt die Unternehmensphilosophie nach innen und nach außen aus, dient der Wiedererkennung und dem Aufbau einer Markenidentität. Interne Kosten sinken durch einheitliche Gestaltungsrichtlinien, zudem steigt das Wir-Gefühl der Mitarbeiter. Nach außen entsteht durch ein Corporate Design ein klar definiertes Bild eines Unternehmens, ein Produkt wird in den Köpfen der Konsumenten verankert.

Ein unverwechselbares Image hilft, aus der anonymen Masse herauszutreten, denn nur von dem, der ein Gesicht hat, kann man sich ein Bild machen. Als Werbeagentur bietet webvisio die Erstellung vollständiger Corporate Designs an und hilft bei der Mediaplanung. Mehr Infos finden Sie hier: webvisio mediadesign – Werbeagentur Ulm/Neu-Ulm