Filed under News

Neue Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Es ändert sich einiges zum 25. Mai 2018: Für Websites von Unternehmen innerhalb der EU gilt ab diesem Zeitpunkt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Welche Grundsätze im Datenschutz von nun an gelten und welche Maßnahmen für Websites notwendig sind, erfahren Sie im Folgenden.

Grundsätze

  • Verfügbarkeit: Jeder Benutzer einer Website hat das Recht zu erfahren, welche Daten von ihm gespeichert werden.
  • Nachvollziehbarkeit: Der Betreiber einer Website muss jederzeit nachweisen können, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden.
  • Einwilligung: Personen, deren Daten gespeichert werden, müssen aktiv in die Speicherung ihrer Daten einwilligen.
  • Transparenz: Der Anbieter muss auf seiner Website eine verständliche Formulierung anbieten, wie Daten von Nutzern verarbeitet werden.
  • Übertragbarkeit: Die Übergabe von Daten an Dritte muss auf Wunsch reibungslos funktionieren. Dies gilt beispielsweise bei einem Anbieterwechsel.
  • Korrektur und Löschung: Jeder Nutzer hat das Recht, dass falsch gespeicherte Daten korrigiert werden und kann verlangen, dass seine Daten gelöscht werden. Dies gilt auch auch nach vorheriger Einwilligung zur Speicherung.

Notwendige Maßnahmen für Websites

Als Internetagentur bieten wir die Überprüfung von Websites an, ob diese den neuen Datenschutzbestimmungen entsprechen. Auf die die anschließende Konfiguration und Erweiterung des Internetauftritts übernehmen wir gerne.

  • Grundsätzliche Prüfung der Website: Welche Daten werden zu welchen Zwecken erhoben und verarbeitet? Wie lange werden diese gespeichert?
  • SSL-Verschlüsselung: Sichere Datenübermittlung (z.B. bei Kontaktformularen auf der Website)
  • Cookies: Grundsätzlich sollten möglichst keine Cookies verwendet werden, wenn diese nicht notwendig sind, wie dies beispielsweise bei einem Shopsystem der Fall ist. Die Ausnahme stellen generell technisch notwendige SessionID-Cookies dar. Ansonsten dürfen Cookies fortan nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers verwendet werden.
  • Separate Datenschutzerklärung auf der Website (zusätzlich zum Impressum): Die Datenschutzerklärung muss Informationen zum Datenschutz je nach Datennutzung enthalten, ggf. mit Benennung eines Datenschutzbeauftragten. Dazu zählen der Umgang mit personenbezogenen Daten, die Zugriffsdatenerhebung durch den Webspace-Provider (Server-Logfiles), die evtl. Nutzung einer Statistikfunktion (z.B. Google Analytics oder Piwik), Kontaktmöglichkeiten (z.B. Kontaktformular), Kommentarfunktion und Beiträge auf Blogs, Newsletter, Informationen zur Einbindung von Diensten/Inhalten Dritter (YouTube, Google Maps, Grafiken), Cookies: Speicherung und Speicherdauer, Registrierfunktion auf Websites, Social Plugins (z.B. Facebook, Google Plus, Twitter) und Google-AdSense-Werbung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Überprüfung Ihres Webauftritts interessiert sind.

Gerne erstellen wir ein Angebot für die notwendige Konfiguration und die Anpassung Ihrer Website.

Neu: Der webvisio Blog

Willkommen im neuen Blog von webvisio mediadesign! Als Internetagentur und Werbeagentur aus Ulm/Neu-Ulm bieten wir hier ab sofort Neuigkeiten rund um unser Unternehmen, News aus der Welt des Internets und aktuelle Trends aus Webdesign, Printdesign und Fotodesign.

Weiter zur Webseite von webvisio mediadesign